museumshafen

Kongelig Classic 1885

Vom 24. – 27.08.2017  wird   auch die Kongelig Classic 1855 Regatta wieder an den Start gehen.   Vom Starthafen Flensburg  über Sønderborg  nach Apenrade wird gesegelt.
Also so weit der Wind das zulässt. 2016 war es ja etwas flau.

Freut euch aber auf jeden Fall schon mal auf großes Kino beim Hafenkulturprogramm.   Auf gute Verpflegung und die traditionell hervorragende Betreuung der Crews[nbsp

Apfelfahrt

Apfelfahrt 2017

Genießen und Gutes tun können auch die Gäste der diesjährigen „Apfelfahrt“ wieder. Wir freuen uns auf ein maritimes Fest für Groß und Klein am Flensburger Museumshafen.

Die Einnahmen unterstützen wie zu jedem Jahr den Museumshafen dabei, traditionellen Schiffen ein Zuhause im Flensburger Hafen zu bieten.

Freitag 13.10.2017

Am Freitag, 13 Oktober segeln alle Schiffe gegen 13 Uhr aus Flensburg Richtung Glücksburg.  Gegen ca. 15:00 Uhr kommen die Schiffe  in Glücksburg an, laden etwa 1 Tonne Äpfel und sind gegen 17 Uhr wieder zurück in Flensburg.   Mitseglerinnen gegen Spende sind herzlich willkommen

Samstag 14./Sonntag 15. Oktober
10:00 bis ca. 19:00 Uhr: Es findet wieder der  traditioneller Apfelmarkt auf dem Bohlwerk statt.
  Kindervergnügen & Glücksspiel, Apfelschmaus & Trunk, Wurst & Waffeln, Fischen & Schmalz, Maronen & Musik und jede Menge Hafenflair warten auf die Fans.

 

Sie möchten mitsegeln?  Schiffe des Museumshafens bieten Plätze zum Mitsegeln an. Reservieren Sie Ihre Plätze bei den Eignern von Pirola, Bodil, Ryvar oder über Heidi Breuer im Büro des Historischen Hafens (Tel. 0461 18 29 18 01)

Flensburger Grogtörn

Wie lieb man etwas hat, zeigt sich oft erst, wenn es weg ist.  Als der Grogtörn 2016 nur im kleinen Kreis der Daheimgebliebenen und ohne die ebenfalls hartgesottenen Segelgäste stattfand, wurde diese Weihnachts-Tradition im Flensburger Tageblatt betrauert.

So ein Glück! Denn damit wissen wir, dass der Grogtörn , die letzte Ausfahrt der  Schiffe des Museumshafens am zweiten Weihnachtsfeiertag, eine Größe ist im Kulturangebot. Und dass er vermisst würde, gäbe es ihn nicht mehr. Nun schauen wir mal, wie viele Schiffe und Kajak-Fahrer*innen 2017 den Segeltörn durch garstiges Wetter fernab der heimischen Gemütlichkeit wagen -  oder eben auch nicht.

Wer den Grogtörn vermissen würde, hat den Sommer über Zeit, dies am Hafen zu kommunizieren - und ist auch herzlich eingeladen, die Veranstaltung mit zu organisieren. 

 

Weitere Informationen