museumshafen

Geschichte

1979 gründeten private Schiffseigner den Verein Museumshafen Flensburg e.V. mit dem Ziel der „Wiederherstellung und Infahrthaltung traditioneller Segelschiffe und anderer historischer Wasserfahrzeuge“. Sie sanierten mit eigenen Kräften das »Bohlwerk« (eine alte Kaianlage) und begannen mit dem Aufbau einer Sammlung segelnder Berufsfahrzeuge. (Zeichnung: Die Gründerflotte)

Um die breite Unterstützung der Bevölkerung zu finden, wurde 1980 die erste »Rum-Regatta« für historische Segelfahrzeuge veranstaltet und bereits 1984 galt der„Museumshafen Flensburg“ als „Vorzeigestück der Traditionalistenszene“ (Zeitschrift Yacht).
Damit war der Grundstock für den HISTORISCHEN HAFEN FLENSBURG gelegt.

1984/85 skizzierte der damalige Vorsitzende erstmals ein umfassendes Entwicklungskonzept. Es enthielt die Replik eines historischen Krahns, die Idee einer historischen Werft, eines Ausstellungs- und Freigeländes mit historischer Slipanlage, sowie den Aufbau einer Jollen-, Dampfer- und Yachtsammlung. Die maritime Geschichte Flensburgs und die städtebauliche Situation boten dazu alle Ansätze und Hintergründe.
Seit diesem Zeitpunkt betreibt der Verein gemeinsam mit den nachfolgend gegründeten maritimen Vereinen und Institutionen die Realisierung des Gesamtkonzeptes HISTORISCHER HAFEN FLENSBURG.

hafenimpressionen